Aktuelles

„Vom Skateboard zum Schlüsselanhänger“

Vom „Skateboard zum Schlüsselanhänger“ ist ein Projekt der Berufsorientierungsstufe. Es findet im Rahmen des Arbeitslehreunterrichts in der Holzwerkstatt statt. Die Schülerinnen und Schüler im Alter von fünfzehn und sechszehn Jahren führen in diesem Projekt den vollständigen Arbeitsprozess von der Planung eines Werkstückes bis zu dessen Vermarktung durch. Techniken der Holzbearbeitung wie Anzeichnen, Schleifen, Bohren, Schrauben und Streichen stehen im Mittelpunkt des Herstellungsprozesses. Die Schülerinnen und Schüler lernen dabei die ganzheitliche Einzelfertigung und die arbeitszerlegende Serienfertigung als unterschiedliche Produktionsformen kennen. Der Verkauf der Schlüsselanhänger geschieht über die lokalen Geschäfte „Atelier Aufschnitt“ in der Kaupstraße und „Railslide“ in der Schulstraße.

Über die E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  können die Schlüsselanhänger  auf Spendenbasis für 3,50€ erworben werden.

Abgabe-Railslide-1
Abgabe-Railslide-2
Abgabe-Railslide-7
Abgabe-Railslide-10
Abgabe-Railslide-9
Schlsselstander-1
Schlsselstander-3
Schlsselstander-5
Schlsselstander-6

Förderung durch die Bürgerstiftung Darmstadt: neue Kommunikations- und Stundenplankarten für alle Klassen

Viele Kindern und Jugendliche der Christoph-Graupner-Schule können sich ausschließlich mit ihrer Körpersprache oder Methoden der Unterstützten Kommunikation verständigen. Zu diesen Kommunikationsformen gehören Mimik, Laute und Gestik, Körperhaltung und –bewegung, Handzeichen und Gebärdensprache, Einsatz von Piktogrammen, einfache und komplexe elektronische Kommunikationsgeräte (z.B. iPad oder Sprachcomputer).

Bereits vor sechs Jahren wurden daher einheitliche Stundenplan- und Kommunikationskarten für die Schülerhand entwickelt. Diese waren aufgrund der täglichen und intensiven Nutzung inzwischen nicht mehr ansehnlich. Auch hat sich der Bedarf an weiteren Karten durch die Erfahrung der letzten Jahre deutlich vergrößert.

Mit den neuen Kommunikations- und Stundenplankarten  werden der Stundenplan und tägliche Routinen visualisiert, aber auch besondere Ereignisse und Feste angekündigt. Kinder und Jugendliche wissen, was ihnen der Tag bringt und können sich darauf einstellen. Sie könne aber auch Karten gezielt auswählen und damit auf ihre Interessen und Bedürfnisse hinweisen.

Die hier verwendeten Piktogramme sind an der ganzen Schule einheitlich. Sie finden sich auch auf  elektronischen Kommunikationshilfen und vielen Arbeitsmaterialien wieder.

Dank der Schnellen Spende der Bürgerstiftung Darmstadt konnten alle Klassen gleich zu Beginn des neuen Schuljahres mit einem dicken Paket neuer Karten starten, was natürlich viel schöner und "pädagogisch wertvoller" ist, als im Laufe des Jahres umzustellen.

Galerie-Bild-2-09-2020

Haben Sie etwas nicht gefunden oder eine Frage?
Dann kontaktieren Sie uns, wir freuen uns auf Ihren Anruf oder eine E-Mail.

© 2020 Christoph-Graupner-Schule Beratungs– und Förderzentrum | Vogelsbergstr. 38, 64289 Darmstadt
Impressum | Datenschutzerklärung | Interner Bereich | Schule | Beratungs- und FörderzentrumLogin

© 2019 Christoph-Graupner-Schule Beratungs– und Förderzentrum

Vogelsbergstr. 38, 64289 Darmstadt

Impressum  -  Datenschutzerklärung